EZB blickt offenbar zuversichtlicher auf Wirtschaftsentwicklung

Vertreter der Europäische Zentralbank (EZB) blicken laut Kreisen optimistischer auf die weitere wirtschaftliche Entwicklung. Allerdings dürfte die Notenbank ihre Prognosen für das Wirtschaftswachstum nur leicht anheben, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch. Die Agentur beruft sich auf EZB-Mitarbeiter, die mit den Themen befasst seien. Die Projektionen der Notenbank werden an diesem Donnerstag nach der Sitzung des EZB-Rats veröffentlicht.
09.09.2020 15:58

Laut dem Bericht hat insbesondere der private Konsum zuletzt besser abgeschnitten als von der EZB erwartet. Zunächst müsse die Notenbank daher das in der Krise aufgelegte Anleihekaufprogramm PEPP nicht ausweiten. Dies könne sich jedoch ändern. Das Programm hat ein Volumen von 1,35 Billionen Euro.

In der Eurozone ist die Konjunktur inmitten der Corona-Krise drastisch eingebrochen. Im zweiten Quartal war die Wirtschaftsleistung um 11,8 Prozent geschrumpft. Zuletzt hatten einige Konjunkturdaten aber positiv überrascht. Allerdings ist jeder Ausblick angesichts der weiter schwelenden Corona-Krise mit grosser Unsicherheit behaftet.

Der Eurokurs legte nach der Nachricht zu. Deutsche Bundesanleihen weiteten ihre Verluste aus. Der Aktienmarkt baute seine Gewinne aus./jsl/bgf/jha/

(AWP)