Fed-Vorsitzende Yellen: 'Abbau der Bilanzsumme dürfte Jahre dauern'

Die Vorsitzende der US-Notenbank Fed hat sich im Anschluss an die Leitzinsanhebung am Mittwoch über den angepeilten Abbau der billionenschweren Notenbankbilanz geäussert. Die Reduzierung der Bilanzsumme werde voraussichtlich einige Jahre dauern, sagte Yellen am Mittwoch in Washington bei einer Pressekonferenz. Man werde den Abbau jedoch beschränken, ein Teil der auslaufenden Anleihen solle weiterhin ersetzt werden, sagte Yellen. Die Reduzierung solle kein aktives geldpolitisches Instrument sein.
14.06.2017 21:07

Zeitgleich mit der Zinsentscheidung hatte die Fed erstmals Hinweise gegeben, wann sie mit dem Abschmelzen der rund 4,5 Billionen US-Dollar schweren Bilanzsumme beginnen will. Zunächst wolle man zwar auslaufende Anleihen weiter reinvestieren. Man erwarte jedoch, dass man in diesem Jahr mit einer Normalisierung beginnen werde. Voraussetzung dafür sei jedoch, dass sich die Wirtschaft wie erwartet entwickle.

Die Fed hatte im Kampf gegen die Wirtschafts- und Finanzkrise massenweise Staatsanleihen und mit Hypotheken besicherte Wertpapiere erworben. Die grösste Herausforderung für die Währungshüter beim Abbau der Bilanz besteht darin, dabei keine Turbulenzen an den Anleihemärkten auszulösen./tos/jsl/he

(AWP)