Frankreich: Inflation stagniert überraschend

PARIS (awp international) - In Frankreich ist die Inflation im Oktober überraschend nicht weiter gestiegen. Die nach europäischen Standards ermittelten Verbraucherpreise (HVPI) seien um 0,5 Prozent zum entsprechenden Vorjahresmonat gestiegen, teilte das Statistikamt Insee am Freitag in Paris laut einer ersten Schätzung mit. Bereits im September hatte die Inflation bei 0,5 Prozent gelegen und Volkswirte hatten mit einem Anstieg auf 0,6 Prozent gerechnet.
28.10.2016 08:55

Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im Oktober laut Insee um 0,1 Prozent. Hier wurde ein Zuwachs um 0,2 Prozent erwartet.

Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt für die gesamte Eurozone eine Jahresinflationsrate von knapp zwei Prozent an. Die Währungshüter versuchen seit geraumer Zeit die Teuerung mit einer beispiellosen Geldflut anzuschieben. Wegen der lockeren Geldpolitik und durch gestiegene Ölpreise war die Inflation zuletzt auch im Währungsraum insgesamt wieder etwas gestiegen./jkr/stb

(AWP)