GfK: Inflation dämpft Konsumlaune der deutschen Verbraucher

Preissteigerungen vor allem an den Benzin-Zapfsäulen haben der Konsumlaune der Verbraucher einen leichten Dämpfer versetzt. Viele Bundesbürger fürchteten, dass sie sich wegen der im Februar auf 2,2 Prozent gestiegenen Inflation künftig weniger leisten könnten, teilte das Marktforschungsunternehmen GfK in seiner am Donnerstag veröffentlichten Konsumklimastudie mit. Verbraucher reagierten damit vor allem auf gestiegene Treibstoff- und Heizölpreise, die für viele Menschen Signalwirkung hätten. Insgesamt aber rechneten die Deutschen mit einer weiter stabilen Konjunktur - und seien deshalb weiter zu grösseren Anschaffungen bereit./kts/DP/tos
23.03.2017 08:07

(AWP)