Gipfel der Brics-Staaten endet - Treffen mit geladenen Gästen

Der dreitägige Gipfel der Brics-Staaten Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika endet an diesem Dienstag in der südostchinesischen Hafenstadt Xiamen. Zum Abschluss treffen sich die Staats- und Regierungschefs noch zu gemeinsamen Beratungen mit ihren Kollegen aus Ägypten, Mexiko, Thailand, Tadschikistan und Guinea, die im Rahmen des "Brics-Plus"-Prozesses zu dem Gipfel eingeladen wurden. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen die Bemühungen, den Schwellen- und Entwicklungsländern eine grössere Stimme in der Welt zu geben und die Kooperation unter den aufstrebenden Volkswirtschaften auszubauen. Am Vortag hatten sich die Brics-Staaten einmütig gegen Protektionismus ausgesprochen./lw/DP/jsl
05.09.2017 06:31

(AWP)