Grossbritannien: Einzelhandel mit deutlich geringerem Umsatz

LONDON (awp international) - Die britischen Einzelhändler haben im Juni deutlich weniger umgesetzt. Nach Zahlen des britischen Statistikamts ONS vom Donnerstag lagen die Erlöse 0,9 Prozent tiefer als im Mai. Bankvolkswirte hatten im Mittel ein Minus von 0,6 Prozent erwartet. Der Rücksetzer folgt auf einen Umsatzanstieg um 0,9 Prozent im Mai. Im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöhten sich die Erlöse im Juni um 4,3 Prozent und damit schwächer als erwartet.
21.07.2016 10:55

Nach Angaben des ONS wurden die Daten vom 29. Mai bis zum 2. Juli erhoben, also bis etwa eine Woche nach dem Brexit-Votum vom 23. Juni. Ein Statistiker erklärte, es gebe keine Hinweise darauf, dass das Votum die rückläufigen Umsätze erklären könne. Vielmehr scheint der Erlösrückgang mit dem ungewöhnlich schlechten Wetter erklärbar: Bekleidung und Schuhe wurden deutlich weniger verkauft als im Vormonat./bgf/zb

(AWP)