Grossbritannien: Einzelhandel stagniert überraschend

LONDON (awp international) - Im britischen Einzelhandel haben die Geschäfte im September überraschend stagniert. Die Erlöse seien im Vergleich zum Vormonat unverändert geblieben, teilte das britische Statistikamt ONS am Donnerstag mit. Bankvolkswirte hatten hingegen einen Zuwachs um 0,3 Prozent erwartet.
20.10.2016 10:53

Dagegen waren die Geschäfte im Vormonat besser als bisher gedacht gelaufen. Die Statistikbehörde revidierte die Umsatzentwicklung nach oben. Demnach hatten sich die Erlöse im August ebenfalls nicht verändert und waren nicht wie zuvor gemeldet um 0,2 Prozent zum Vormonat gefallen.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöhten sich die Erlöse im September um 4,1 Prozent. Auch hier lag der Wert unter der Prognose. Experten hatten in dieser Abgrenzung einen Zuwachs um 4,7 Prozent erwartet.

Nach dem Brexit-Votum vom 23. Juni zeigt sich der britischen Einzelhandel damit in der Tendenz weiterhin robust./jkr/bgf/stb

(AWP)