Grossbritannien: Industriestimmung überraschend deutlich verschlechtert

Die Stimmung in den britischen Industrieunternehmen hat sich im Juni überraschend deutlich verschlechtert. Der Einkaufsmanagerindex für die Industrie sei um 2,0 Punkte auf 54,3 Punkte gefallen, teilte das Marktforschungsunternehmen IHS Markit am Montag in London mit. Analysten hatten einen deutlich geringeren Rückgang erwartet. Der Wert vom Vormonat Mai wurde von 56,7 auf 56,3 Punkte nach unten revidiert, sodass sich eine deutlichere Abschwächung als bislang angenommen ergibt.
03.07.2017 11:09

Trotz des Dämpfers liegt der Indikator nach wie vor deutlich über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Der Hauptgrund für die Abschwächung im Juni seien schwache Auftragseingänge, sagte Markit-Ökonom Rob Dobson. Das Wachstum habe sich sowohl bei den Konsum- als auch bei den Vorleistungs- und den Investitionsgütern abgeschwächt.

Neue Geschäftstätigkeiten seien so schwach gewachsen wie seit fast einem Jahr nicht mehr, sagte Dobson. Gestiegene Unsicherheit habe offenbar zu Verschiebungen bei Vertragsabschlüssen geführt. Auch die Auftragsbücher der Exportwirtschaft entwickeln sich demnach trotz des schwachen britischen Pfunds enttäuschend glanzlos./tos/bgf/stb

(AWP)