Grossbritannien: Wirtschaft verliert vor Brexit an Schwung

LONDON (awp international) - Die britische Wirtschaft hat bereits vor dem Brexit-Votum von vergangener Woche spürbar an Schwung verloren. Wie das Statistikamt ONS am Donnerstag mitteilte, lag die Wirtschaftsleistung (BIP) im ersten Quartal 0,4 Prozent über dem Stand des Schlussquartals 2015. Das ONS bestätigte damit vorläufige Angaben. Im vierten Quartal 2015 hatte das Wachstum noch 0,7 Prozent betragen.
30.06.2016 10:59

Gestützt wurde das Entwicklung durch die Ausgaben der privaten Haushalte und des Staates. Die Unternehmensinvestitionen entwickelten sich dagegen schwach, sie fielen um 0,6 Prozent. Die Ausfuhren gingen um 0,4 Prozent zurück, die Einfuhren erhöhten sich um 0,1 Prozent.

Viele Ökonomen gehen davon aus, dass sich die britische Wirtschaft im Jahresverlauf weiter abschwächen wird. Nicht wenige Fachleute halten eine Rezession für möglich. Die Briten hatten sich vor einer Woche gegen die Mitgliedschaft ihres Landes in der Europäischen Union ausgesprochen. Bisher ist unklar, wann und unter welchen Bedingungen das Königreich die EU verlassen wird./bgf/jsl/fbr

(AWP)