Gründer der Tschuggen Hotel Group gestorben

Der Gründer der Tschuggen Hotel Group, Karl-Heinz Kipp, ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Er sei am Mittwoch in Ascona TI friedlich eingeschlafen, teilten das Unternehmen und die Familie mit.
14.10.2017 12:04

Kipp werde ihnen als grosszügiger und wohlwollender Patron in Erinnerung bleiben, heisst es in der am Samstag in der "Neuen Zürcher Zeitung" veröffentlichten Todesanzeige weiter. Der deutsche Milliardär stand rund 35 Jahre an der Spitze des Unternehmens.

Er hatte das Verwaltungsratspräsidium erst letztes Jahr an seine Tochter Ursula Bechtolsheimer übergeben. Zur Tschuggen Hotel Group gehören unter anderem die Fünfstern-Häuser Carlton in St. Moritz, Eden Roc in Ascona und das Tschuggen Grand Hotel in Arosa. Das US-Magazin Forbes schätzt Kipps Vermögen auf 4,9 Milliarden Franken.

(AWP)