Gute Konsumstimmung: Deutscher Einzelhandel erhöht Umsatzprognose für 2017

Dank steigender Einkommen vieler Menschen und einer Rekord-Erwerbstätigkeit laufen die Geschäfte im deutschen Einzelhandel in diesem Jahr besser als erwartet. Der Handelsverband Deutschland (HDE) erhöhte am Dienstag seine Wachstumsprognose für das Gesamtjahr. Er rechnet nun für 2017 mit einem Umsatz von 501 Milliarden Euro - ein Plus von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bisher war der Branchenverband lediglich von einem Umsatzzuwachs von zwei Prozent ausgegangen. Treiber bleibt der Online-Handel.
19.09.2017 10:52

Allerdings profitieren längst nicht alle Händler von der guten Konsumlaune. "Die Schere zwischen Gross und Klein geht im Einzelhandel immer weiter auseinander", berichtete HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Während grössere Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte mehrheitlich gute Geschäfte erwarteten, leide insbesondere der Fachhandel unter starker Konkurrenz durch Internet-Anbieter. Gerade weniger investitionsstarke Betriebe fühlten sich vom Wachstumstrend abgehängt, während grosse Firmen vom Boom des E-Commerce profitierten.

Auch im Lebensmittelhandel spielt das Internet eine immer wichtigere Rolle. Der HDE rechnet in diesem Jahr mit einem Plus von rund 20 Prozent im Lebensmittel-Online-Geschäft.

rea/DP/das

(AWP)