Handelsbilanzüberschuss der Eurozone deutlich höher als erwartet

Der Überschuss in der Handelsbilanz der Eurozone ist im März deutlich höher ausgefallen als erwartet. Die Differenz zwischen Ex- und Importen lag laut unbereinigten Zahlen bei 30,9 Milliarden Euro, teilte das Statistikamt Eurostat am Dienstag in Luxemburg mit. Volkswirte hatten nur mit 25,8 Milliarden Euro gerechnet. Im März 2016 hatte der Überschuss bei 28,2 Milliarden Euro gelegen.
16.05.2017 11:00

Die Ausfuhren legten im März um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zu. Die Einfuhren stiegen um 14 Prozent./jkr/bgf/stb

(AWP)