Höchster Anstieg der Erzeugerpreise in China seit fünf Jahren

PEKING (awp international) - Die Erzeugerpreise in China sind im November mit 3,3 Prozent so stark wie seit fast fünf Jahren nicht mehr gestiegen. Der unerwartet kräftige Zuwachs im Vergleich zum Vorjahresmonat geht auf deutliche Preissteigerungen bei Kohle, Stahl und Nichteisenmetallen zurück. Es deutet nach Angaben von Analysten vom Freitag darauf hin, dass China dem Deflationsdruck entkommen sei.
09.12.2016 06:36

Wie das Statistikamt in Peking ferner berichtete, stiegen die Verbraucherpreise um 2,3 Prozent - so schnell wie seit April nicht mehr. Bei beiden Werten hatten Analysten mit geringeren Steigerungen gerechnet.

Vor dem Hintergrund der neuen Entwicklung rechnen Experten der australischen ANZ Bank im nächsten Jahr mit einem Zuwachs der Erzeugerpreise von 2,5 Prozent und einer relativ stabilen Inflationsrate von 2,4 Prozent im Jahresvergleich./lw/DP/stk

(AWP)