Hurrikan "Irma" fegt über Kuba

Hurrikan "Irma" ist am Samstag über Kuba gefegt. Nach Angaben der staatlichen Medien zog der Wirbelsturm mit Windböen in Geschwindigkeiten von bis zu 256 Stundenkilometern über das Zentrum der Insel. Weite Landstriche wurden laut Medienberichten schwer getroffen, allerdings gab es zunächst keine Informationen über Opfer.
09.09.2017 17:54

Rund eine Million Menschen wurden vor dem Hurrikan vorsorglich in Sicherheit gebracht, darunter 10'000 ausländische Touristen. Die Kommunikation mit zahlreichen Orten war unterbrochen. "Hier ist alles furchtbar", sagte die 42-jährige Krankenschwester Gisela Fernandez aus Chaparra in der Provinz Las Tunas. Strommasten und Bäume seien umgestürzt, zahlreiche Dächer abgedeckt.

In der nördlichen Küstenstadt Caibarien brachten sich die 40'000 Einwohner in Häusern in Sicherheit, in der Hauptstadt Havanna mit ihren zwei Millionen Einwohnern wurde der Wirbelsturm im Laufe des Tages erwartet.

(AWP)