Industrie und Bau steigern Produktion im ersten Quartal um 8,1% zum Vorjahr

Der sekundäre Sektor in der Schweiz ist gut ins neue Jahr gestartet. Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Gesamtproduktion in der Industrie und im Bau im ersten Quartal 2018 um 8,1 Prozent zu. Dies nachdem bereits in den beiden Quartalen davor Wachstumsraten von 7,4 und 8,5 Prozent verzeichnet wurden. Der Umsatz wuchs derweil im Startquartal um 8,8 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Mittwoch mitteilte.
13.06.2018 10:00

Insbesondere die Industrie entwickelte sich während des gesamten ersten Quartals sehr gut. Die Produktion nahm im Januar gegenüber dem Vorjahr um 7,1 Prozent und im Februar und im März jeweils um über 11 Prozent zu. Für das gesamte Quartal wurde laut den Angaben eine Zunahme von 9,0 Prozent registriert. Und die Umsätze erhöhten sich in der Industrie um 10 Prozent.

Im Baugewerbe nahm die Produktion laut dem BFS im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 2,9 Prozent zu. Der Hochbau habe einen Produktionsanstieg von 6,9 Prozent, der Tiefbau von 7,6 Prozent und das sonstige Baugewerbe von 0,5 Prozent erzielt. Der Umsatz im Baugewerbe stieg insgesamt um 2,8 Prozent.

mk/cf

(AWP)