Industrie und Bau steigern Produktion und Umsätze im zweiten Quartal

Die Wirtschaft in der Schweiz läuft auf Hochtouren. Das zeigen auch die jüngsten Daten zur Produktion im sekundären Sektor im zweiten Quartal: Die Gesamtproduktion von Industrie und Baugewerbe hat im Vorjahresvergleich um 7,6 Prozent zugenommen. Bereits in den beiden vorangegangenen Quartalen betrugen die Wachstumsraten 8,1 und 7,4 Prozent. Der Umsatz wuchs in der Berichtsperiode um 8,3 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Donnerstag mitteilte.
23.08.2018 09:45

In der Industrie zog die Produktion im Vergleich zum vergangenen Jahr im April um 9,5 Prozent an, im Mai um 7,6 Prozent und im Juni um 9,0 Prozent. Für das gesamte Quartal ergibt sich daraus eine Zunahme von 8,3 Prozent.

Auch das Baugewerbe weist eine Steigerung aus, und zwar von 4,3 Prozent im zweiten Quartal. Dabei erzielte der Hochbau ein Produktionswachstum von 4,0 Prozent, der Tiefbau erzielte ein Plus von 2,4 Prozent. Beim sonstigen Baugewerbe kletterte die Produktion um 4,4 Prozent in die Höhe.

Mit Blick auf die Umsatzentwicklung zeigt sich für die Industrie eine ebenfalls positive Entwicklung: Im April legten dort die Umsätze um 10,0 Prozent zu, im Mai um 9,3 Prozent und im Juni gar um 12,4 Prozent. Für das gesamte zweite Quartal resultiert daraus ein Anstieg von 9,2 Prozent.

Im Baugewerbe nahm der Umsatz im Gesamtquartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 4,7 Prozent zu. Auch hier schnitt der Hochbau mit einem Plus von 5,2 Prozent etwas besser ab als der Tiefbau (+2,7%). Das sonstige Baugewerbe steigerte den Umsatz um 4,4 Prozent.

mk/cf

(AWP)