Industrieproduktion steigt im zweiten Quartal um starke 3,4% zum Vorjahr

Der sekundäre Sektor in der Schweiz hat sich im zweiten Quartal 2017 positiv entwickelt. Die Gesamtproduktion (Industrie und Baugewerbe) stieg im Vorjahresvergleich um 3,4%. Dies ist der stärkste Produktionsanstieg seit dem ersten Quartal 2013, wie das Bundesamts für Statistik (BFS) am Donnerstag mitteilte. Die Umsätze legten um 2,5% zu. In den beiden Vorquartalen hatte sich sowohl die Produktion als auch der Umsatz rückläufig entwickelt.
24.08.2017 09:45

In der Industrie wurde im April ein Produktionsanstieg um 5,7% gemessen, im Mai ein Rückgang um 3,9% und im Juni wiederum eine Zunahme um 7,6%. Für das gesamte Quartal ergibt dies eine Zunahme von 2,9%. Im Baugewerbe stieg die Produktion im zweiten Quartal gar um 6,1%. Der Hochbau erzielte dabei einen Produktionsanstieg von 3,9% und der Tiefbau von 10%. Beim sonstigen Baugewerbe ist die Produktion um 6,0% gestiegen.

Mit Blick auf die Umsatzentwicklung zeigt sich für die Industrie eine ebenfalls positive Entwicklung (Q2 +1,9%). Dabei resultiert für den April ein Anstieg um 4,3%, für den Mai ein Rückgang um 4,6% und für den Juni wiederum eine Zunahme um 6,8%. Im Baugewerbe nahm der Umsatz im Gesamtquartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 5,2% zu. Auch hier schnitt der Tiefbau (+11%) stärker als der Hochbau (+4,5%) ab. Das sonstige Baugewerbe steigerte den Umsatz um 4,1%.

cp/ra

(AWP)