Inflation in Frankreich steigt deutlich stärker als erwartet

In Frankreich hat die Inflation im Juli ausgehend von einem niedrigen Niveau angezogen. Der Anstieg der Teuerung fiel dabei deutlich stärker aus als erwartet. Im Jahresvergleich seien die nach europäischer Methode ermittelten Verbraucherpreise (HVPI) um 0,9 Prozent gestiegen, teilte das Statistikamt Insee am Freitag nach einer ersten Schätzung mit.
31.07.2020 08:58

Analysten hatten eine Inflationsrate von 0,4 Prozent erwartet. Im Juni waren die französischen Verbraucherpreise deutlich schwächer um 0,2 Prozent im Jahresvergleich gestiegen.

Im Monatsvergleich legten die Verbraucherpreise im Juli um 0,4 Prozent zu, wie Insee weiter mitteilte. In dieser Betrachtung war ein Rückgang um 0,1 Prozent erwartet worden.

Einen überdurchschnittlich starken Preisanstieg verzeichneten die Statistiker im Juli bei frischen Lebensmitteln mit 2,2 Prozent im Jahresvergleich und einen besonders kräftigen Zuwachs bei Tabakwaren mit 13,8 Prozent./jkr/mis

(AWP)