Inflation in Frankreich zieht etwas an

FRANKFURT (awp international) - In Frankreich hat die Inflation im September von niedrigem Niveau aus etwas angezogen. Nach Zahlen des Statistikamts Insee vom Freitag betrug die nach europäischen Standards berechnete Inflationsrate (HVPI) 0,5 Prozent. In den beiden Vormonaten hatte die Teuerung auf Jahressicht je 0,4 Prozent betragen. Bankvolkswirte hatten mit der aktuellen Entwicklung gerechnet. Im Monatsvergleich fielen die Preise allerdings um 0,2 Prozent.
30.09.2016 09:25

Gegenüber dem Vorjahresmonat stiegen die Preise für frische Lebensmittel deutlich an. Auch Dienstleistungen, zu denen etwa Wohnungsmieten zählen, wurden teurer. Dagegen waren die Energiepreise weiterhin rückläufig. Allerdings schwächt sich dieser preisbremsende Effekt zunehmend ab./bgf/jkr/zb

(AWP)