Inflationsrate in Italien fällt stärker als erwartet

In Italien ist die Inflationsrate im September stärker als erwartet gefallen. Die nach europäischer Methode berechnete Teuerung (HVPI) fiel von 0,5 Prozent im Vormonat auf revidierte 0,2 Prozent, wie die italienische Statistikbehörde Istat am Mittwoch in Rom mitteilte. Dies ist der niedrigste Stand seit November 2016. In einer ersten Schätzung war noch eine Rate von 0,3 Prozent ermittelt worden.
16.10.2019 11:41

Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt für den gesamten Euroraum mittelfristig eine Inflation von knapp zwei Prozent an. In Italien ist die Rate im Vergleich zu den anderen Eurostaaten besonders niedrig. Im gesamten Euroraum lag die Jahresinflationsrate im September bei 0,8 Prozent. Die EZB hatte angesichts der niedrigen Inflation ihre Geldpolitik Mitte September erneut gelockert. Beobachter schliessen weitere Schritte nicht aus./jsl/bgf/fba

(AWP)