Italien: Inflation stagniert bei 1,1 Prozent

Die Inflation in Italien hat sich im April nicht verändert. Wie im Vormonat betrug die nach europäischen Standards berechnete Teuerung (HVPI) 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, wie die Statistikbehörde Istat am Donnerstag nach einer zweiten Schätzung mitteilte. Die erste Erhebung wurde damit um 0,1 Prozentpunkte nach unten korrigiert. Teurer als ein Jahr zuvor waren etwa Genussmittel wie Alkohol und Tabak, deutlich günstiger waren Telekommunikationsdienste. Gegenüber dem Vormonat stiegen die Verbraucherpreise um 0,5 Prozent./bgf/jkr/jha/
16.05.2019 10:26

(AWP)