Italien: Verbraucherpreise stagnieren

ROM (awp international) - In Italien haben die Verbraucherpreise im August stagniert. Das Preisniveau sei im Vergleich zum Vorjahresmonat unverändert geblieben, teilte die Statistikbehörde Istat am Mittwoch in Rom nach einer ersten Schätzung mit. Volkswirte hatten einen Rückgang um 0,1 Prozent erwartet. Im Juli hatte die Inflationsrate noch bei minus 0,2 Prozent gelegen. Seit Februar war die Rate negativ.
31.08.2016 11:23

Zum Vormonat stagnierten die Verbraucherpreise im August ebenfalls. Experten hatten auch hier einen Rückgang um 0,1 Prozent erwartet. In der Eurozone insgesamt ist die Inflationsrate laut Daten von Eurostat im August unverändert bei 0,2 Prozent geblieben.

Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt für den gesamten Euroraum auf mittlere Sicht eine Inflationsrate von knapp zwei Prozent an. Sie versucht, dieses Ziel mit einer sehr lockeren Geldpolitik zu erreichen./tos/jsl/fbr

(AWP)