Italien: Verbraucherpreise steigen weniger als erwartet

Die Verbraucherpreise in Italien sind im September weniger gestiegen als erwartet. Nach europäischer Rechnung (HVPI) habe es im Jahresvergleich einen Zuwachs um 1,5 Prozent gegeben, teilte das Statistikamt Istat am Dienstag nach einer zweiten Schätzung mit. In einer ersten Schätzung hatte Istat noch eine Inflationsrate von 1,6 Prozent gemeldet und Analysten hatten eine Bestätigung der ersten Erhebung erwartet.
16.10.2018 11:16

Die September-Inflationsrate ist damit die niedrigste seit Juni. Im August hatte die italienische Teuerungsrate noch bei 1,6 Prozent gelegen und im Juli bei 1,9 Prozent./jkr/jsl/mis

(AWP)