Italienische Inflation gibt nach

In Italien ist die Inflation im September gefallen. Die nach europäischer Methode berechnete Teuerung (HVPI) fiel von 0,5 auf 0,3 Prozent. Niedriger lag die Vorjahresrate letztmalig im November 2016. Analysten hatten im Mittel eine Stagnation auf 0,5 Prozent erwartet. Im Monatsvergleich stieg der HVPI um 1,5 Prozent.
30.09.2019 11:18

Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt für den gesamten Euroraum mittelfristig eine Inflation von knapp zwei Prozent an. Weil die tatsächliche Inflation deutlich darunter liegt und zudem das Wachstum lahmt, hat die Notenbank ihre bereits sehr expansive Geldpolitik Mitte September weiter deutlich gelockert. Kritiker stellen die Wirkung der Massnahmen in Frage./bgf/jkr/fba

(AWP)