Italiens Industrieproduktion sinkt überraschend

Die italienische Industrie hat überraschend einen Dämpfer erhalten. Im April sei die Industrieproduktion um 0,4 Prozent zum Vormonat gefallen, teilte das Statistikamt Istat am Montag in Rom mit. Analysten hatten hingegen einen Anstieg um 0,2 Prozent erwartet.
12.06.2017 10:21

Der Rückschlag erfolgte nach zwei Anstiegen in Folge. Im März hatte die Produktion noch um 0,4 Prozent zugelegt und im Februar um 0,9 Prozent im Monatsvergleich.

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat legte die Produktion im April arbeitstäglich bereinigt um 1,0 Prozent zu. Hier war ein deutlich stärkerer Anstieg von 2,5 Prozent erwartet worden. In diesem Jahr lagen die Osterfeiertage im April. Auch in anderen Ländern der Eurozone war die Industrieproduktion deshalb vergleichsweise schwach ausgefallen.

Zuletzt war der wichtige Indikator für die Stimmung der Einkaufsmanager in der italienischen Industrie im Mai überraschend stark gesunken. Er liegt aber immer noch deutlich über der Expansionsschwelle von 50 Punkten und deutet damit weiter auf Wachstum hin./jkr/jsl/das

(AWP)