Japanische Notenbank hält an Geldpolitik unverändert fest

TOKIO (awp international) - Japans Zentralbank wird die Geldschleusen vorerst nicht weiter öffnen. Das entschied die Bank von Japan (BoJ) am Donnerstag nach dem Abschluss zweitägiger Beratungen. Zuvor hatte bereits die US-Zentralbank Fed den Leitzins unangetastet gelassen. In Marktkreisen wird jedoch damit gerechnet, dass die BoJ die geldpolitischen Zügel nun bei ihrer Sitzung im Juli weiter lockert. In Reaktion auf die Entscheidung der BoJ, dies nicht zum jetzigen Zeitpunkt zu tun, gab der Dollar zum Yen deutlich nach. Japans Wirtschaft habe ihre moderate Erholung fortgesetzt, so die BoJ./ln/DP/zb
16.06.2016 06:31

(AWP)