Japans Exporte steigen im Oktober weniger stark als erwartet

Der japanische Aussenhandel hat im Oktober weniger zugelegt als von Experten erwartet. Die Unternehmen verkauften zwar 14,0 Prozent mehr ins Ausland als vor einem Jahr, wie aus Daten des Finanzministeriums hervorging, die am Montag veröffentlicht wurden.
20.11.2017 06:33

Das war jedoch weniger als die 15,8 Prozent, die Analysten vorhergesagt hatten. Im Vormonat hatte der Anstieg 14,1 Prozent betragen. Die Importe legten im Oktober um 18,9 Prozent zum Vorjahr zu. Hierbei waren 20,2 Prozent erwartet worden.

(AWP)