Konsumentenpreise sinken im November um 0,2% - Jahresteuerung bei -0,3%

Neuenburg (awp) - Der Landesindex der Konsumentenpreise (CPI) ist im November 2016 im Vergleich zum Vormonat um 0,2% auf einen Stand von 100,1 Punkte gesunken. Innert Jahresfrist betrug die Teuerung damit -0,3%, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag mitteilt.
06.12.2016 09:45

Die ausgewiesenen Werte liegen damit tiefer als erwartet: Die Prognosen der von AWP befragten Ökonomen lagen für den Monatswert bei -0,1% bis +0,1% und für den Jahreswert bei -0,2% bis 0,0%.

Der Anstieg des CPI gegenüber dem Vormonat sei hauptsächlich auf tiefere Preise für Pauschalreisen und Hotelübernachtungen zurückzuführen, schreibt das BFS weiter. Weniger bezahlt wurde auch für Heizöl und Mobilnetz-Kommunikation, während die Wohnungsmieten stiegen.

yr/tp

(AWP)