Kreise: China will wieder mehr US-Staatsanleihen kaufen

Einer der grössten Gläubiger der USA scheint auch in Zukunft dem Land die Treue halten zu wollen. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf informierte chinesische Kreise berichtet, will das Riesenreich künftig wieder mehr Staatsanleihen der Vereinigten Staaten erwerben. Amerikanische Staatsanleihen reagierten auf die Nachricht mit Kursgewinnen. Im Gegenzug fiel die Rendite zehnjähriger Treasuries mit 2,14 Prozent auf ein neues Jahrestief.
06.06.2017 14:13

China sei bereit, seine bereits hohen Bestände an US-Anleihen weiter zu erhöhen, soweit die Rahmenbedingungen stimmten, zitierte Bloomberg mit der Sache vertraute Personen aus China. Demnach würden amerikanische Staatstitel als lukrativer angesehen als Anleihen anderer Länder. Auch der stabilere Yuan, die Landeswährung Chinas, trage dazu bei, dass wieder mehr Anleihen gekauft werden könnten, hiess es.

China gehört mit Japan und der US-Notenbank Fed zu den grössten Gläubigern des amerikanischen Staates. Allerdings musste das Land in den vergangenen Jahren einen Teil seiner Forderungen auflösen, um die schwächelnde Landeswährung Yuan zu stützen. Dies hatte zur Folge, dass der gesamte Devisenberg Chinas, zu dem auch amerikanische Staatsanleihen gehören, stark schrumpfte. Der Devisenbestand ist aber nach wie vor der grösste der Welt./bgf/jsl/fbr

(AWP)