Leichtes Plus bei den Nutzfahrzeug-Zulassungen in den ersten neun Monaten 2018

In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres sind in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein etwas mehr Nutzfahrzeuge zugelassen worden als im Vorjahreszeitraum. Seit Januar sind 23'739 leichte Nutzfahrzeuge neu auf die Strasse gekommen, rund 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Verband Auto-Schweiz am Freitag mitteilte.
05.10.2018 10:48

Nachdem nach drei beziehungsweise sechs Monaten des Jahres noch ein Marktrückgang zu verzeichnen war, haben die Zahlen zum Stand Ende per September mittlerweile ins Plus gedreht, betont Auto Schweiz. In den ersten sechs Monaten des Jahres war in dieser Fahrzeugklasse noch ein geringes Minus von 0,2 Prozent ausgewiesen worden.

Die drei Fahrzeugkategorien zeigten im Berichtszeitraum eine unterschiedliche Entwicklung. Personentransportfahrzeuge legten um 0,9 Prozent auf 4'214 Fahrzeuge zu. Hier beträgt der Anteil der Wohnmobile 84 Prozent. Bei den Lastwagen über 3,5 Tonnen wurde hingegen mit 3'454 Fahrzeugen ein Rückgang um 1,8 Prozent verbucht.

Als Grund für die insgesamt positive Entwicklung verweist der Verband auf die anhaltende Hochkonjunktur in der Schweiz.

Zusammen mit den 225'286 Personenwagen wurden in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein in den ersten neun Monaten 2018 insgesamt 256'693 neue Motorwagen in Verkehr gesetzt. Das ist zum Vorjahreszeitraum ein Rückgang um 2,2 Prozent.

yr/cf

(AWP)