Logiernächte in der Schweiz im Januar um 5,2% gestiegen

Die Schweizer Hotelbetriebe haben im Januar 2017 insgesamt 2,71 Mio Logiernächte verzeichnet, was gegenüber dem entsprechenden Vorjahrsmonat einer Zunahme um 5,2% bzw. 133'000 Übernachtungen entspricht.
07.03.2017 09:45

Die inländischen Gäste generierten im Januar 1,34 Mio Logiernächte, was eine Zunahme von 5,5% bedeutet. Zugleich nahmen die Übernachtungen von ausländischen Gäste um 4,8% auf 1,37 Mio zu, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag mitteilt.

Aufgeschlüsselt nach Regionen verzeichneten Graubünden (+8,9%), das Wallis (+7,3%), Bern (+7,7%), sowie Luzern/Vierwaldstättersee (+6,5%) überdurchschnittliches Wachstum. Unterdurchschnittlich war es etwa im Tessin (+2,7%) sowie in Basel (-8,8%).

rw/an

(AWP)