Milliardär Urs Schwarzenbach verlegt den Wohnsitz nach Küsnacht

Es sind vermutlich finanzielle Gründe, die einen der reichsten Schweizer dazu bewogen haben, wieder an den Zürichsee zu ziehen. Urs Schwarzenbach - Milliardär, Besitzer des Zürcher Hotels Dolder Grand und Kunstsammler - hat seinen Hauptwohnsitz von England nach Küsnacht verlegt.
25.02.2017 12:48

Urs Schwarzenbach sei in Küsnacht angemeldet, sagte Gemeindepräsident Markus Ernst (FDP) am Samstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Er bestätigte damit eine Meldung der "Zürichsee-Zeitung" vom Samstag.

Der Milliardär besitzt in seiner Heimatgemeinde eine Villa, die nun als sein Hauptwohnsitz gilt. Bislang war er in England domiziliert, wo er sich unter anderem 2007 ein ganzes Dorf gekauft hatte.

Der Besitzer des Zürcher Nobelhotels Dolder Grand wohnt laut Zürchsee-Zeitung auf Anraten seines Anwalts wieder in der Schweiz. Denn seit einer umstrittenen Einfuhr von Kunstwerken aus seinem Besitz in die Schweiz, ist eine grössere Summe durch die Zollbehörden blockiert.

Die Oberzolldirektion hatte im Oktober 2016 eine Busse von 4 Mio CHF gegen Schwarzenbach verhängt, weil er bei der Einfuhr von über 200 Kunstwerken vorsätzlich Mehrwertsteuern hinterzogen habe. Ausserdem muss er im Zusammenhang mit dem Einführen von Kunstwerken 10 Mio CHF an Mehrwertsteuer zahlen.

Gegen Schwarzenbach sei ein Arrestbefehl ergangen, der bei Schuldnern mit Wohnsitz im Ausland angewendet wird, heisst es im Zeitungsartikel. Durch seinen Wohnsitzwechsel könnte Schwarzenbach der Zollbehörde den Wind aus den Segeln nehmen.

(AWP)