Münchner Polizei bestätigt Tote und Verletzte bei Schiesserei

München (awp/sda/dpa/reu/afp) - Bei einer Schiesserei in einem Einkaufszentrum in München hat es am Freitag nach Polizeiangaben mehrere Tote und Verletzte gegeben. Wie eine Sprecherin der Polizei sagte, begann die Schiesserei in einer McDonalds-Filiale.
22.07.2016 20:12

Ob es sich um einen oder mehrere Täter handle, sei noch offen. "Wir gehen von einem Amoklauf aus." "Wir versuchen, die Situation unter Kontrolle zu bringen. Wir haben keine Kenntnis, wo die Täter sich aufhalten", sagte Thomas Baumann von der Polizei der Nachrichtenagentur dpa am Freitagabend. Auch der Hintergrund war nach wie vor völlig unklar.

Unterdessen gab es auch in der Münchner Innenstadt einen Grosseinsatz der Polizei. Dieser stellte sich allerdings als Fehlalarm heraus. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort gewesen, nachdem Panik ausgebrochen war. Leute hatten geschrien und waren in Tränen ausgebrochen.

Die Polizei forderte die Bevölkerung auf, das Gebiet um das Einkaufszentrum weiträumig zu meiden. Anwohner sollten ihre Wohnungen nicht verlassen. Die Münchner Polizei rief auch dazu auf, keine Bilder vom Tatort zu veröffentlichen.

Das Gelände nahe dem Olympiapark sei weiträumig abgesperrt, so die Sprecherin. Die öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt verkehren nur noch eingeschränkt.

Die ersten Meldungen seien um kurz vor 18:00 Uhr eingetroffen. Demnach seien die ersten Schüsse bei einem McDonald's-Schnellrestaurant gefallen, sagte die Polizeisprecherin. Der Einsatz laufe derzeit.

Es befänden sich immer noch Menschen in dem Einkaufszentrum. Eine Mitarbeiterin einer Drogeriekette berichtete, es seien zahlreiche Schüsse gefallen. Sie habe eine Person am Boden gesehen, die so schwer verletzt gewesen sei, dass sie definitiv nicht überlebt habe.

(AWP)