NAHB-Hausmarktindex steigt in den USA auf den höchsten Stand seit Juni 2005

Die Lage am US-Häusermarkt hat sich im März überraschend und deutlich aufgehellt. Der NAHB-Hausmarktindex sei im Vergleich zum Vormonat um 6 Punkte auf 71 Punkte gestiegen, teilte die National Association of Home Builders (NAHB) am Mittwoch mit. Dies ist der höchste Wert seit Juni 2005. Volkswirte hatten hingegen mit einer Stagnation bei 65 Punkten gerechnet.
15.03.2017 15:22

Der NAHB-Index ist ein Stimmungsbarometer der nationalen Organisation der Wohnungsbauunternehmen. In einer monatlichen Umfrage werden die aktuelle Lage und die Erwartungen der Branche abgefragt. Werte über 50 Punkten signalisieren, dass die Mehrheit der Häuserbauer die Bedingungen positiv beurteilt./jsl/bgf/fbr

(AWP)