Neuer UN-Umweltprogrammchef betont Chancen durch Wachstum

BERLIN (awp international) - Der neue Chef des UN-Umweltprogramms Unep, Erik Solheim, sieht ohne Wachstum keine Chance im Kampf gegen die globale Armut. "Ohne Wirtschaftswachstum sind die Armen nicht aus der Armut herauszuholen", sagte Solheim dem Berliner "Tagesspiegel" (Sonntag). Die grösste Job-Maschine sei der Tourismus.
21.08.2016 16:15

"Um auch nur ein kleines Hotel zu betreiben, braucht es eine grosse Belegschaft. In einer Auto-Fabrik können wenige Experten die Roboter überwachen", sagte er. Der Tourismus sei aber nur dann ein "fantastischer Job-Produzent", wenn er nachhaltig sei und weniger Verschmutzung bringe.

"Die Leute reisen, um Elefanten zu sehen oder Löwen. Wenn es die nicht mehr gibt, kommt auch keiner mehr. Der Naturschutz verbindet Umweltschutz mit Wirtschaftsentwicklung im grossen Stil", sagte er. Solheim forderte zudem eine gerechtere Verteilung der Ressourcen./cn/DP/jha

(AWP)