OECD-Indikator signalisiert stabiles Wachstum

Die Konjunkturaussichten im OECD-Raum haben sich im Februar geringfügig verbessert. Der von der OECD erhobene Frühindikator CLI stieg um 0,1 Punkte auf 100,1 Zähler, wie die Organisation am Montag in Paris mitteilte. Der Indikator deute weiterhin auf ein stabiles Wachstum im OECD-Raum hin, kommentierte die OECD. In den USA, Kanada und Deutschland ziehe die Konjunktur an. In Grossbritannien gebe es nach wie vor Unsicherheiten wegen des Brexit.
10.04.2017 12:00

/bgf/jsl/stb

(AWP)