Offizielle Eröffnung zweier Golfplätze in der Zentralschweiz

Luzern (awp/sda) - Mit dem symbolischen Abschlag eines goldenen Balls ist am Samstagmorgen auf dem Bürgenstock der totalrevidierte Golfplatz aus dem Jahr 1928 neu eröffnet worden. Er ist Teil des neuen Bürgenstock-Resorts.
25.06.2016 10:51

Golf hat auf dem 850 Meter hohen Bürgenberg am Vierwaldstättersee eine lange Tradition. Vor fast 90 Jahren war dort einer der ersten Golfplätze der Schweiz eröffnet worden.

Die alte Hotelanlage auf dem Bürgenstock wird zurzeit von Investoren aus Katar für 500 Millionen Franken zum modernen Resort umgebaut. Im Zuge dieser Arbeiten wurde auch der Golfplatz in den letzten zwei Jahren umfassend renoviert und neu gestaltet.

Der 9-Loch-Golfplatz erstreckt sich nach Angaben der Betreiber über eine Fläche von acht Hektaren. Beim Umbau wurde die spielerische Schwierigkeit erhöht. Neu gibt es auf dem Golfplatz zwei Teiche.

Die für den Umbau des Terrains benötigten 25'000 Kubikmeter Fels stammten aus der Hotelbaustelle nebenan, teilten die Betreiber des Golfplatzes mit. Der alpine Charakter der Anlage sei erhalten geblieben.

Zu einem Golfanlass geladen hatte am Samstagmorgen auch die Andermatt Swiss Alps, die im Urserental ein Resort baut. Nach zwei Jahren Pre-Opening ist die neue Anlage nun ebenfalls offiziell eröffnet worden.

Der Golfplatz liegt auf 1440 Meter über Meer, verfügt über eine Gesamtfläche von 130 Hektaren und 18 Löcher. Am Eröffnungsturnier nahmen neben anderen alt Bundesrat Adolf Ogi oder ehemalige Ski-Asse wie Pirmin Zurbriggen und Hansi Hinterseer teil.

(AWP)