Opec rechnet mit steigender globaler Ölnachfrage

WIEN (awp international) - Experten der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) rechnen mit einer steigenden globalen Ölnachfrage im kommenden Jahr. Der gesamte Bedarf werde 2017 voraussichtlich um 1,2 Millionen auf durchschnittlich 95,3 Millionen Barrel (je 159 Liter) pro Tag steigen, heisst es in dem am Dienstag veröffentlichten Monatsbericht der Organisation. Fast der gesamte Zuwachs sei auf steigende Nachfrage aus Schwellenländern wie Indien und China zurückzuführen.
12.07.2016 14:23

Im kommenden Jahr dürfte auch die Nachfrage nach Opec-Öl steigen, so die Experten. Die Mitgliedsländer müssten demnach 2017 insgesamt ungefähr 33 Millionen Barrel pro Tag fördern. Das seien 142 000 Barrel mehr als derzeit. Das Ölkartell hat erstmals eine Prognose für 2017 veröffentlicht.

Ausserhalb der Opec-Länder sei hingegen eine fallende Produktion zu erwarten, hiess es weiter. Die Förderung dürfte demnach um 100 000 Barrel pro Tag auf 55,9 Millionen Barrel zurückgehen. In den USA, in Mexiko und in Norwegen seien Rückgänge zu erwarten./tos/jkr/fbr

(AWP)