Presse: Verschiebung des Brexit wird zunehmend wahrscheinlicher

Eine Verschiebung des Austritts Grossbritanniens aus der Europäischen Union (EU) wird laut Informationen des "Evening Standard" zunehmend wahrscheinlicher. Mehrere Staatssekretäre aus der Regierung von Premierministerin Theresa May hätten diese Einschätzung gegenüber der Zeitung geäussert, heisst es auf der Internetseite des Blattes am Freitag. Bisher ist der Brexit für den 29. März vorgesehen.
11.01.2019 12:42

Mindestens sechs wichtige Gesetzte, die vor einem Austritt verabschiedet werden müssten, könnten aus zeitlichen Gründen kaum noch beschlossen werden, begründeten die Regierungsvertreter ihre Einschätzung laut dem Blatt. Das britische Pfund legte nach dem Bericht zu, gab dann aber seine Gewinne wieder ab.

Über ein Abkommen zur Regelung des Austritts Grossbritanniens aus der EU soll an diesem Dienstag (15. Januar) im Unterhaus abgestimmt werden. Die Chance, dass die Einigung von May mit der EU dort eine Mehrheit erhält, gilt als sehr gering./jsl/jkr/jha/

(AWP)