Privates Geldvermögen in Deutschland auf Rekordniveau - Anstieg aber verlangsamt

FRANKFURT (awp international) - Die Börsenflaute zu Jahresanfang hat den Anstieg des Geldvermögens der Menschen in Deutschland verlangsamt. Auf 5339 Milliarden Euro summierte sich das Vermögen privater Haushalte in Form von Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen sowie Ansprüchen gegenüber Versicherungen Ende des ersten Quartals, wie die Deutsche Bundesbank am Freitag in Frankfurt mitteilte. Das war zwar ein Rekordwert - der Anstieg fiel mit 17 Milliarden Euro oder 0,3 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2015 allerdings vergleichsweise schwach aus. Ursache waren den Angaben zufolge vor allem deutliche Bewertungsverluste insbesondere bei Aktien und Anteilen an Investmentfonds./mar/DP/stb
15.07.2016 10:52

(AWP)