Produktion des sekundären Sektors steigt im dritten Quartal um 1,1% zum Vorjahr

Neuenburg (awp) - Der sekundäre Sektor in der Schweiz hat sich im dritten Quartal positiv entwickelt. Nach einem leichten Wachstum im Startquartal und einem Rückgang im zweiten Quartal nahm die Gesamtproduktion (Industrie und Baugewerbe) im dritten Quartal um 1,1% (zum Vorjahr) erneut zu.
24.11.2016 10:00

Der Umsatz stieg derweil um 1,1% und entwickelte sich damit erstmals seit eineinhalb Jahren wieder positiv, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Donnerstag mitteilte. Die Auftragseingänge haben um 6,6% zugenommen, die Auftragsbestände um 2,8%.

Die Produktion in der Industrie nahm dabei in den Monaten Juli (+2,6%) und August (+0,3%) zu, bevor sie im September wieder um 1,5% schrumpfte. Insgesamt ergab sich für die Industrie ein Anstieg im Quartal von 0,4%. Die Umsätze nahmen insgesamt ebenfalls um 0,4% zu, dabei glich die Umsatzentwicklung der einzelnen Monate der in der Produktion.

Im Baugewerbe stieg die Produktion im Quartal mit einem Plus von 4,8% noch deutlicher. Der Hochbau erzielte einen Produktionsanstieg um 5,7%, der Tiefbau einen von 8,9%. Beim sonstigen Baugewerbe ist die Produktion um 3,4% gestiegen. In ähnlichem Verhältnis präsentieren sich die Zuwachsraten innerhalb der Teilbereiche des Baugewerbes mit Blick auf den Umsatz. Insgesamt hat der Umsatz im Baugewerbe gegenüber dem Vorjahresquartal um 4,5% zugenommen.

ra/rw

(AWP)