Rekord an neuen Firmen und an Konkursen in der Schweiz im ersten Quartal

Von Januar bis März dieses Jahres sind etwas mehr als 11'000 Firmen neu ins Handelsregister eingetragen worden. Das sind so viele wie noch nie in einem Quartal.
19.04.2017 13:15

Dies teilte der Schweizerische Gläubigerverband Creditreform am Mittwoch mit. Die Hochrechnung des Verbands zeigt, dass bis Ende Jahr 44'000 Firmen neu im Handelsregister aufgenommen werden könnten.

Dies wäre ebenfalls ein Rekord. Sollte sich die Prognose bewahrheiten, würde die Zunahme gegenüber dem Vorjahr 7,6% betragen. Der Durchschnitt der letzten fünf Jahre liegt gemäss dem Gläubigerverband bei 40'800 Firmen.

Doch nicht nur bei den Neueintragungen gibt es Rekordzahlen: Auch Konkurse gab es in den ersten drei Monaten so viele wie nie zuvor. 1'757 Firmen haben von Januar bis März Konkurs angemeldet. Das sind über 13% mehr Konkurspublikationen als in derselben Zeitspanne des vergangenen Jahres.

Gemäss der Hochrechnung von Creditreform ist bis Ende Jahr mit rund 7'000 Konkursen zu rechnen. Auch dies sei ein neuer Höchstwert. Er sei darauf zurückzuführen, dass in den ersten fünf Jahren eines Unternehmens das Risiko eines Konkurses massiv höher sei. Da die Zahl der neuen Firmen in den letzten Jahren konstant hoch war, schlage sich dies nun auf die Konkursstatistik nieder.

cf/

(AWP)