Schwedische Notenbank setzt lockere Geldpolitik unverändert fort

Wenige Stunden vor den geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) hat die schwedische Notenbank die unveränderte Fortsetzung ihrer lockeren Geldpolitik beschlossen. Der Leitzins verbleibe weiterhin bei minus 0,5 Prozent, teilte die Schwedische Reichsbank am Donnerstag in Stockholm mit. "Die Geldpolitik muss expansiv bleiben, damit die Inflation weiterhin nahe zwei Prozent verbleibt", hiess es zur Begründung. Wie bereits zuvor angekündigt, sei weiterhin bis Mitte 2018 mit keiner Zinserhöhung zu rechnen.
26.10.2017 09:52

Zudem will die älteste Notenbank der Welt ihre Wertpapierkäufe in Höhe von rund 15 Milliarden Kronen (rund 1,5 Milliarden Euro) wie geplant bis zum Jahresende fortsetzen. Experten hatten mit den Entscheidungen gerechnet. Der Kurs der schwedischen Krone fand nach den Beschlüssen keine klare Richtung./tos/bgf/stk

(AWP)