Schweizer Fondsmarkt im August leicht rückläufig

Die Schweizer Anlagefonds haben im August die negative Börsenentwicklung zu spüren bekommen. Da die relevanten Börsen leicht im Minus notierten, nahm das Volumen am Schweizer Fondsmarkt etwas ab. Dennoch kam es zu weiteren Neumittelzuflüssen, wobei die Obligationenfonds am meisten profitierten.
18.09.2019 12:20

Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data und Morningstar erfassten Anlagefonds ging im August gegenüber dem Vormonat um 3,7 Milliarden Franken oder 0,3 Prozent auf insgesamt 1'165,6 Milliarden Franken zurück, wie die Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA am Mittwoch mitteilte. Die Nettomittelzuflüsse betrugen derweil 4,5 Milliarden Franken.

Am meisten Neugelder wurden im August in Obligationenfonds investiert (7,9 Milliarden), klare Zuflüsse gab es ausserdem in Geldmarktfonds (1,6 Milliarden). Die deutlichsten Mittelabflüsse gab es dagegen bei den Aktienfonds mit einem Minus von 5,1 Milliarden. Zu Mittelabflüssen kam es auch bei den Kategorien "Alternative Anlagen" (-59,8 Millionen) und "Andere" (-18,9 Millionen).

In der Reihenfolge der beliebtesten Anlagekategorien gab es keine Veränderungen: Die grössten Volumen entfielen auf Aktienfonds (40,1%), dahinter folgen Obligationenfonds (32,9%), Anlagestrategiefonds (11,2%) und Geldmarktfonds (9,1%).

tp/cf

(AWP)