Schweizer ICT-Branche blickt positiv gestimmt in die Zukunft

Zürich (awp) - Die Schweizer ICT-Branche, zu der die Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnologien gehören, blickt positiv gestimmt auf das 3. Quartal 2016. Der Swico ICT Index sinkt zwar um 1,3 Punkte auf einen Wert von 109,3, liegt damit aber nur leicht unter dem Durchschnittswert der letzten fünf Jahre und deutlich über der Marke von 100 Punkten, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst.
06.07.2016 12:00

Positiv hätten den Index besonders die Segmente IT-Technology, IT-Services und Consulting geprägt. Hier werde für das 3. Quartal ein Wachstum erwartet, auch wenn es im Vergleich zum Vorquartal unrentabler ausfalle, wie es weiter heisst. Demgegenüber habe das Segment Software die zuletzt eingesetzte Euphorie korrigiert, bleibe aber weiterhin positiv gestimmt.

Auch die Branche Imaging/Printing/Finishing korrigiert die Stimmungstendenz des letzten Quartals und blickt beinahe neutral in das 3. Quartal 2016. Einzig in der Branchen Consumer Electronics habe sich die Stimmung eingetrübt. Insgesamt scheine sich die ICT-Branche nach der zuletzt turbulenten Zeit auf einem guten Niveau zu stabilisieren, so das Fazit der Branchenstudie.

Neben dem anhaltenden Mangel an Fachkräften sei der zunehmende Druck auf die Bruttomarge durch den starken Schweizer Franken sowie die Erosion der Preise eine der zentralen Herausforderungen. Langfristige Kostenoptimierung und Effizienzsteigerung würden zunehmend in den Fokus rücken.

yr/rw

(AWP)