Schweizer IT- und Telekommarkt stagniert beinahe

Der Schweizer IT- und Telekommarkt ist im vergangenen Jahr kaum noch vom Fleck gekommen. Der Gesamtumsatz stieg um 0,2 Prozent auf 30,6 Milliarden Franken.
17.01.2017 10:34

Während der IT-Markt um 3,4 Prozent auf 19 Milliarden Franken wuchs, büsste der Telekommarkt 4,6 Prozent ein und setzte gerade noch 11,7 Milliarden Franken um, wie aus den Berechnungen des European Information Technology Observatory (EITO) hervorgeht, die am Dienstag veröffentlicht wurden.

Grund für den Taucher im Telekommarkt sind vor allem die Handys. Deren Verkäufe sackten um 22,3 Prozent ab und brachten noch einen Umsatz von 1,6 Milliarden Franken ein. Der Markt für Smartphones sei in der Schweiz nahezu gesättigt, sagte EITO-Experte Axel Pols auf einer Medienkonferenz in Zürich.

Insgesamt wurden noch 3,3 Millionen Smartphones verkauft. Das sind 9,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Gleichzeitig gingen die Preise zurück. Im laufenden Jahr dürfte es erneut ein Minus geben, sagte Pols.

(AWP)