Schweizer Produzentenpreise im Oktober um 0,1% zum Vormonat gestiegen

Neuenburg (awp) - Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise (PPI) in der Schweiz ist im Oktober 2016 im Vergleich zum Vormonat um 0,1% gestiegen auf 99,8 Punkte. Während der Index für Produzentenpreise um 0,1% fiel, stieg der Index für Importpreise um 0,3%. Der daraus resultierende leichte Anstieg ist vordergründig auf höhere Preise für Mineralölprodukte zurückzuführen, wie einem Communiqué des Bundesamt für Statistik (BFS) vom Montag zu entnehmen ist.
14.11.2016 09:43

Die Zahlen zeigen zudem, dass im Vergleich zum Oktober 2015 das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten innert Jahresfrist um 0,2% zurückging.

Für den Rückgang des Produzentenpreisindexes gegenüber dem Vormonat waren insbesondere die tieferen Preise für Schrott und der Preisrückgang für Gas verantwortlich, heisst es weiter. Für die höheren Preise im Importpreisindex gegenüber September 2016 seien vor allem die Treibstoff- und Heizölpreise ausschlaggebend. Dasselbe gelte für Nichteisen-Metalle und daraus hergestellte Produkte sowie Mess- und Kontrollinstrumente. Preisrückgänge verzeichneten laut BFS derweil pharmazeutische Spezialitäten.

sta/ra

(AWP)