Schweizer sind pro Tag fast 37 Kilometer auf Achse

2015 hat jede Person in der Schweiz im Durchschnitt 36,8 Kilometer pro Tag im Verkehr zurückgelegt. Das ist ungefähr gleich viel wie bei der letzten Erhebung im Jahr 2010. Die Zeit hingegen hat sich um 1,3 Minuten auf 90,4 Minuten pro Tag verkürzt.
16.05.2017 11:09

Das sind die Ergebnisse der Studie "Mikrozensus Mobilität und Verkehr", die das Bundesamt für Raumentwicklung und das Bundesamt für Statistik am Dienstag publiziert haben. Das wichtigste Verkehrsmittel bleibt demnach das Auto: Im Durchschnitt werden fast zwei Drittel der täglichen Reisestrecke damit zurückgelegt.

Die Bahn hat zwischen 2010 und 2015 leicht zugelegt und kommt nun auf 20%. 5% der Strecke werden zu Fuss, 4% mit dem öffentlichen Verkehr zurückgelegt. Gemessen an der Reisezeit machen die Fussmärsche jedoch über einen Drittel aus: Im Durchschnitt sind die Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz täglich eine halbe Stunde zu Fuss unterwegs.

Der wichtigste Reisezweck bleibt die Freizeit, auch an Werktagen. Rund 44% aller Kilometer werden im Zusammenhang mit Freizeitaktivitäten zurückgelegt. Der Arbeitsweg macht nur knapp einen Viertel aus, Einkauf 13%.

Während die Mobilität im Inland zwischen den beiden Erhebungen etwa stabil geblieben ist, haben die Reiseaktivitäten im Ausland stark zugenommen. Im Durchschnitt legt jede Person rund 11'100 Kilometer pro Jahr im Ausland zurück, den grössten Teil davon im Flugzeug.

Für die Studie sind 57'090 Personen telefonisch befragt worden.

cp/

(AWP)