Schweizer Werbemarkt im Juni rückläufig

Zürich (awp/sda) - Unternehmen in der Schweiz haben im Juni weniger Geld für Werbung ausgegeben. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank der Werbedruck um 0,8% auf 383,4 Mio CHF. Im April und im Mai hatte es noch einen starken Anstieg gegeben.
14.07.2016 20:15

Den stärksten Zuwachs verzeichnete im Juni erneut die Energiebranche mit einem Plus von 69%, wie das Marktforschungsunternehmen Media Focus am Donnerstag mitteilte. Darauf folgten die Reinigungsbranche (+26%) und die Tabakindustrie (+14%).

Am stärksten sanken die Werbeausgaben im Bereich politische Kampagnen (-67%), gefolgt von den Sparten persönlicher Bedarf (-20%), Bauen, Industrie und Einrichtung (-16%), Medien (-16%) sowie Digital und Haushalt (-11%).

Im Gesamtjahr 2016 wuchs der Werbemarkt bislang, die Ausgaben erhöhten sich insgesamt um 1,6%. Zu diesem guten Resultat haben vor allem die Monate April (+5,6%) und Mai (+6,8%) beigetragen.

Die Werbestatistik von Media Focus umfasst alle im Schweizer Werbemarkt beworbenen Marken und Produkte in Druckerzeugnissen, Fernsehen und Radio sowie auf digitalen Kanälen.

cp/

(AWP)