Seco: Konsumentenstimmung bleibt im Juli gedämpft - unverändert gegenüber April

Bern (awp) - Die Konsumentenstimmung in der Schweiz bleibt unter dem langfristigen Durchschnitt. Gemäss der jüngsten, quartalsweise durchgeführten Umfrage ist der Konsumentenstimmungs-Index im Juli unverändert gegenüber April bei -15 Punkten verblieben. Seit fünf Quartalen liege der Index nun unter dem langfristigen Mittel von -9 Punkten, teilt das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Donnerstag mit. Auch die einzelnen Teilindizes hätten sich kaum gross verändert.
04.08.2016 08:15

So wird die Beurteilung der allgemeinen Wirtschaftslage mit -27 Punkten (April -30 Punkte) weiterhin relativ pessimistisch eingestuft, wobei sich die leichte Aufwärtstendenz fortsetzte. Leicht auf +61 von +70 Punkten gesunken sind die Erwartungen zur Arbeitslosigkeit, während die Befragten ihre finanzielle Lage mit -2 (April -1) praktisch identisch einschätzen. Die Wahrscheinlichkeit, in den kommenden zwölf Monaten Geld zu sparen, wird mit +20 (+27) etwas tiefer eingeschätzt.

Auch die Möglichkeit, momentan Geld auf die Seite zu legen, wird mit +37 gegenüber +45 Punkten im April etwas geringer erachtet. Die Eignung des Zeitpunkts für grössere Anschaffungen wird mit 0 (+1) minim schlechter beurteilt.

Klar höher als im April sind die Einschätzungen über die vergangene und die zu erwartende Preisentwicklung. Mit +17 bzw. +32 Punkten liegen sie indes weiterhin deutlich unter dem langfristigen Mittel von +82 bzw. +68.

cf/rw

(AWP)